Endoskopie

Die Endoskopie - oft auch "Spiegelung" genannt - ist eine schonende Untersuchungs- und Behandlungsmethode von Körperhöhlen oder Hohlorganen (z.B. Magen-Darm-Trakt, Luftröhre, Bronchien, Gallenblase und Gallengänge).

Zum Einsatz kommt dabei ein sogenanntes Endoskop, ein flexibles, schlauchförmiges Instrument, das mit Lichtquelle und Kamera ausgestattet ist. Über Monitore wird das Körperinnere zum Ziel der Diagnosefindung betrachtet und bei Bedarf sogleich Gewebeproben entnommen.

Die endoskopischen Untersuchungen erfolgen in der Regel unter Verabreichung eines Sedativums ("Schlafspritze"). Vorgehensweise, Details und Vorbereitung werden in einem ausführlichen ärztlichen Vorgespräch besprochen.

Leistungsspektrum

Kontakt

Sie finden uns in Gebäude D im 1. Stock.

Terminvergabe und Anmeldung über Ambulanz Innere Medizin, Gebäude B, 1. Stock (über Haupteingang bzw. Eingang B).

Tel.: +43 6415 7101 - 4140

Zum interaktiven Lageplan

WICHTIGE INFORMATIONEN

Ein Nachweis über eine geringe epidemiologische Gefahr ist erforderlich und beim Betreten des Klinikums vorzuweisen.

Es gilt die 3-G Regel:

Getestet

  • PCR-Test (nicht älter als 72 Std.)
  • Antigen-Test (nicht älter als 24 Std.)
  • Antigen-Selbsttest mit QR-Code (nicht älter als 24 Std.)
  • Nachweis über neutralisierende Antikörper (max. 3 Monate alt)

Geimpft:

  • Aktuelle Informationen zu den Regelungen betreffend Corona-Schutzimpfung finden Sie hier.

Genesen:

  • Ärztliche Bestätigung oder Absonderungsbescheid über eine in den vergangenen 6 Monaten durchgemachte und aktuell abgelaufene Infektion

Im gesamten Klinikum-Bereich ist das Tragen einer FFP-2-Maske verpflichtend. Die FFP-2-Maskenpflicht gilt ab dem Alter von 14 Jahren, ab 6 Jahren kann stattdessen ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Jüngere Kinder müssen den Mund-Nasenbereich nicht abdecken.

 

Wenn Sie zu einem geplanten stationären bzw. tagesklinischen Aufenthalt ins Klinikum kommen, gilt:

 

AMBULANZBETRIEB

Bitte beachten Sie:

  • Kommen Sie nur nach telefonischer Terminvereinbarung. Davon ausgenommen sind Notfälle.
  • Betreten Sie die Ambulanz erst unmittelbar vor Ihrem Termin.
  • Das Tragen FFP2-Schutzmaske ist im gesamten Innenbereich des Klinikums verpflichtend.