Wichtige Informationen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2

Übersicht der Zutrittsregelungen ab dem 23. November 2021:

 Erforderlicher Nachweis für Zutritt

Regelung für Kinder
& Jugendliche

Ausnahmen

Ambulante Patienten

kein Nachweis erforderlich,
jedoch erwünscht

kein Nachweis erforderlich,
jedoch erwünscht

Ambulante Patienten der Endoskopie: 2,5 G Nachweis

 

Notfälle / akute stationäre 
Patienten

kein Nachweis erforderlich

Antigen-Schnelltest bei Aufnahme,
PCR-Nachtestung am Folgetag

  

Geplante stationäre oder tagesklinische Patienten

2,5 G

Kinder & Jugendliche
werden bei Aufnahme
vor Ort getestet

 

Besucher2G-Plus

für schulpflichtige Kinder
bis zu 15 Jahren gilt der Ninja-Pass

Mindestens Antigen-Test erforderlich für folgende Besucher:

  • Eltern/Erziehungsberechtigte von Patienten der Kinder- und Jugendmedizin
  • Patienten in lebenskritischen Situationen oder in Palliativbetreuung sowie bei Verabschiedung durch
    Angehörige
  • Besuche auf der Wochenstation
 
Begleitpersonennur in Ausnahmefällen zugelassen 

Kein Nachweis erforderlich für folgende Begleitpersonen:

  • Notfälle (Unfall und ZNA)
  • spontane Entbindungen

 

Externe Gäste Vinzenz Café

derzeit für externe Besucher geschlossen

 

 

Erklärungen:

2G - Geimpft oder Genesen

2,5 G - Geimpft, Genesen oder negativ PCR-getestet

2G-Plus - Geimpft plus negativ PCR-getestet oder Genesen plus negativ PCR-getestet

Fachambulanz-Termine

Bitte beachten Sie:

Kommen Sie nur nach telefonischer Terminvereinbarung.

Kommen Sie nach Möglichkeit ohne Begleitperson zu uns.

Betreten Sie die Ambulanz erst unmittelbar vor Ihrem Termin.

Das Tragen einer FFP2-Schutzmaske ist verpflichtend (gilt ab dem Alter von 14 Jahren, ab 6 Jahren kann ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Jüngere Kinder müssen Mund-Nasenbereich nicht abdecken).

Bitte halten Sie mindestens 2 Meter Abstand zu anderen.

Bitte desinfizieren Sie Ihre Hände beim Betreten des Klinikums.

Bitte sehen Sie von Ihrem Termin ab, wenn Sie sich krank fühlen (Husten, Erkältung etc.) und/oder Fieber haben. Wir bitten Sie in diesem Fall um Kontaktaufnahme und finden gerne einen neuen Termin für Sie.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der derzeitigen Situation Ambulanzzeiten vorübergehend geändert sein können. 

Mehr Infos zu unseren Ambulanzen (Kontaktdaten, Ansprechpartner, Zeiten):

Geplanter stationärer bzw. tagesklinischer Aufenthalt

Sie haben einen geplanten stationären bzw. tagesklinischen Aufenthalt im Kardinal Schwarzenberg Klinikum? Bitte bringen Sie zum Antritt Ihres Aufenthalts unbedingt ein ausgefülltes Symptom- und Fieberprotokoll mit. Sie erhalten das dafür benötigte Formular bei der Terminvereinbarung im Klinikum bzw. finden Sie es hier zum Download.

Im gesamten Klinikum-Bereich ist das Tragen einer FFP2-Schutzmaske verpflichtend. Die FFP-2-Maskenpflicht gilt ab dem Alter von 14 Jahren, ab 6 Jahren kann stattdessen ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Jüngere Kinder müssen den Mund-Nasenbereich nicht abdecken.

Ein Nachweis über eine geringe epidemiologische Gefahr ist erforderlich und beim Betreten des Klinikums vorzuweisen.
Es gilt die 2,5 G-Regel:

    Geimpft:

    Impfnachweis über eine mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 erfolgte

    • Zweitimpfung, wobei die zweite Teilimpfung nicht länger als neun Monate (270 Tage) zurückliegen darf (Verkürzung auf 270 Tage tritt am 06.12.2021 in Kraft)
    • Impfung ab dem 22. Tag nach der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, wobei diese nicht länger als neun Monate (270 Tage) zurückliegen darf
    • Erstimpfung gemeinsam mit einem gültigen negativen PCR-Test (Übergangsfrist bis zum 06.12.2021).
    • Impfung, sofern mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 bzw. vor der Impfung ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag, wobei die Impfung nicht länger als neun Monate (270 Tage) zurückliegen darf (Verkürzung auf 270 Tage tritt am 06.12.2021 in Kraft).
    • Nach Erhalt einer weiteren Impfung (Auffrischung) beträgt die Gültigkeitsdauer des Impfnachweises weitere 360 Tage. Zwischen dieser Impfung und einer der drei oben genannten müssen mindestens 120 Tage liegen.

    Als Impfnachweis gelten der gelbe Impfpass, ein Impf-Kärtchen sowie ein Ausdruck bzw. ein PDF (z.B. am Handy) der Daten aus dem e-Impfpass oder in der  App „Grüner Pass“.

    Genesen:

    • Ärztliche Bestätigung oder Absonderungsbescheid über eine in den vergangenen 6 Monaten (180 Tagen) molekularbiolgisch bestätigte, überstandene Infektion.

    Getestet

    • PCR-Test einer befugten Stelle, dessen Abnahme nicht mehr als 72 Stunden zurückliegen darf.
    • Ninja-Pass bei schulpflichtigen Kindern bis 15 Jahren (bei eingehaltenen Testintervallen)

     

    Zutrittsregelung & Screening

    Die Zufahrt West (vom Ortszentrum Schwarzach kommend) ist für Fußgänger geöffnet. Bitte folgen Sie dem Weg durch das Klinikum-Areal zum Screening-Bereich beim Haupteingang.

    Der Zugang in das Klinikum ist ausschließlich über den Haupteingang (Zufahrt Ost) nach erfolgtem Screening möglich. 

    Besucher

    Zum Schutz unserer PatientInnen und MitarbeiterInnen gelten folgende Besuchsregeln:

    1 Besucher pro Woche für Patienten, die mindestens 7 Tage stationär aufgenommen sind, für 1 Stunde im Zeitraum von 15.00-19.00 Uhr nach telefonischer Terminvereinbarung.

    Telefonische Terminvereinbarung unter 06415 71010 – unsere Vermittlung stellt den Kontakt zu den Stationen her. Die Terminvereinbarung ist täglich zwischen 13.00 und 15.00 Uhr möglich.

    Der Zutritt ins Klinikum ist ausschließlich über den Screening-Bereich (Haupteingang Ost) mit Nachweis laut 2G-Plus Regel möglich. Für schulpflichtige Kinder bis 15 Jahren gilt der Ninja-Pass (bei eingehaltenen Testintervallen).

    Geimpft:

    Impfnachweis über eine mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 erfolgte

    • Zweitimpfung, wobei die zweite Teilimpfung nicht länger als neun Monate (270 Tage) zurückliegen darf (Verkürzung auf 270 Tage tritt am 06.12.2021 in Kraft)
    • Impfung ab dem 22. Tag nach der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, wobei diese nicht länger als neun Monate (270 Tage) zurückliegen darf
    • Erstimpfung gemeinsam mit einem gültigen negativen PCR-Test (Übergangsfrist bis zum 06.12.2021).
    • Impfung, sofern mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 bzw. vor der Impfung ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag, wobei die Impfung nicht länger als neun Monate (270 Tage) zurückliegen darf (Verkürzung auf 270 Tage tritt am 06.12.2021 in Kraft).
    • Nach Erhalt einer weiteren Impfung (Auffrischung) beträgt die Gültigkeitsdauer des Impfnachweises weitere 360 Tage. Zwischen dieser Impfung und einer der drei oben genannten müssen mindestens 120 Tage liegen.

    Als Impfnachweis gelten der gelbe Impfpass, ein Impf-Kärtchen sowie ein Ausdruck bzw. ein PDF (z.B. am Handy) der Daten aus dem e-Impfpass oder in der  App „Grüner Pass“.

    Plus gültiger PCR- Test (nicht älter als 72 Stunden)

    Genesen:

    Ärztliche Bestätigung oder Absonderungsbescheid über eine in den vergangenen 6 Monaten (180 Tagen) molekularbiolgisch bestätigte, überstandene Infektion.

    Plus gültiger PCR- Test (nicht älter als 72 Stunden)

     

    Grundsätzlich gilt:

    • Besuchszeiten täglich von 15.00 -19.00 Uhr
      Ausnahmen: Patienten in lebensbedrohlichen Situationen oder in Palliativbetreuung; Verabschiedung durch Angehörige, Patienten der Kinder- und Jugendmedizin
    • Im gesamten Klinikum-Bereich ist das Tragen einer FFP2-Schutzmaske verpflichtend. Die FFP-2-Maskenpflicht gilt ab dem Alter von 14 Jahren, ab 6 Jahren kann stattdessen ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Jüngere Kinder müssen den Mund-Nasenbereich nicht abdecken.
    • Besucher von Hochrisikobereichen (z.B. Intensivstationen, Neonatologie, Onkologie) müssen die entsprechende Schutzausrüstung tragen. Diese wird in den jeweiligen Bereichen ausgehändigt.
    • Bitte sehen Sie von Besuchen ab wenn Sie sich krank fühlen, Zeichen einer Erkältung aufweisen und/oder Fieber haben.
    • Bitte halten Sie die Husten- und Niesetikette ein und niesen/husten Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch, welches Sie unmittelbar danach entsorgen.

    Begleitpersonen

    Für Begleitpersonen gilt:

    Begleitpersonen sind nur in Ausnahmefällen zugelassen.

    Diese sind:

    • Patienten mit spezieller Hilfsbedürftigkeit 
    • Patienten, die einen Dolmetscher brauchen
    • Patienten der Kinder- und Jugendmedizin
    • Besprechung von schwierigen Diagnosen oder Therapieformen mit Angehörigen
    • Begleitung während der Geburt

    Begleitpersonen von besonders unterstützungsbedürftigen Patienten (oben genannt) unterliegen bei geplanten Terminen der 2,5-G-Regel.

    Kein Nachweis laut 2,5 G-Regel ist für Begleitpersonen bei Notfällen (Unfall, Zentrale Notaufnahme und spontane Entbindungen) erforderlich.

    Bei stationären Begleitpersonen von Patienten der Kinder- und Jugendmedizin bis 18 Jahre wird bei der Aufnahme ein Antigen-Schnelltest durchgeführt, wenn kein aktueller Test vorliegt.

    Geburten

    Der Bereich Geburtshilfe des Kardinal Schwarzenberg Klinikums ist vollumfänglich in Betrieb. Die Mütter und Neugeborenen werden in gewohnt hoher Qualität betreut und versorgt.

    Bei werdenden Müttern, die weder geimpft noch genesen sind und keinen aktuellen PCR-Test vorweisen können, wird ein Antigen-Schnelltest im Kreißsaal durchgeführt.

    Während der Geburt darf der Kindsvater bzw. eine Begleitperson das Klinikum betreten und die werdende Mutter in den Kreißsaal begleiten. Das Tragen einer FFP2-Schutzmaske ist verpflichtend.

    Nach der Geburt ist ein Besuch von Mutter und Kind pro Tag von einer Person (keine Geschwisterkinder) für 1 Stunde im Zeitraum von 15.00 bis 19.00 Uhr erlaubt.

    Seelsorge und Gottesdienste

    Die Krankenhaus-Seelsorge steht rund um die Uhr zur Verfügung, auch Besuche in den Krankenzimmern sind in Absprache mit der jeweiligen Station wieder möglich. Für Krankensalbungen ist der Kontakt (DW 82288) über die Stationsbüros herzustellen.

    Vinzenz Café

    Aktuelle Informationen finden Sie hier.

    WICHTIGE INFORMATIONEN

    Der Zutritt ins Klinikum ist ausschließlich über den Screening-Bereich (Haupteingang Ost) möglich.

    BESUCHER

    Grundsätzlich gilt:

    • 1 Besucher pro Patient pro Woche, wenn der Patient mehr als 7 Tage stationär aufgenommen ist, für 1 Stunde
    • Besuchszeiten täglich von 15.00 -19.00 Uhr
      Ausnahmen: Patienten in lebensbedrohlichen Situationen oder in Palliativbetreuung; Verabschiedung durch Angehörige; Patienten der Kinder- und Jugendmedizin
    • Besuche sind nur nach telefonischer Terminvereinbarung möglich - 06415 71010

    Für Besucher gilt die 2G-Plus Regel:

    Geimpft plus gültiger PCR-Test:

    Impfnachweis über eine mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 erfolgte

    • Zweitimpfung, wobei die zweite Teilimpfung nicht länger als neun Monate (270 Tage) zurückliegen darf (Verkürzung auf 270 Tage tritt am 06.12.2021 in Kraft).
    • Impfung ab dem 22. Tag nach der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, wobei diese nicht länger als neun Monate (270 Tage) zurückliegen darf.
    • Erstimpfung gemeinsam mit einem gültigen negativen PCR-Test (Übergangsfrist bis zum 06.12.2021).
    • Impfung, sofern mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 bzw. vor der Impfung ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag, wobei die Impfung nicht länger als neun Monate (270 Tage) zurückliegen darf (Verkürzung auf 270 Tage tritt am 06.12.2021 in Kraft).
    • Nach Erhalt einer weiteren Impfung (Auffrischung) beträgt die Gültigkeitsdauer des Impfnachweises weitere 360 Tage. Zwischen dieser Impfung und einer der drei oben genannten müssen mindestens 120 Tage liegen.

    Genesen plus gültiger PCR-Test:

    Ärztliche Bestätigung oder Absonderungsbescheid über eine in den vergangenen 6 Monaten (180 Tagen) molekularbiolgisch bestätigte, überstandene Infektion.

    Für schulpflichtige Kinder bis 15 Jahren gilt der Ninja-Pass (bei eingehaltenen Testintervallen).

         

        BEGLEITPERSONEN

        Begleitpersonen sind nur in Ausnahmefällen erlaubt. Informationen finden Sie hier.

         

        AMBULANZBETRIEB

        Bitte beachten Sie:

        • Für ambulante Patienten ist kein G-Nachweis erforderlich, jedoch erwünscht.
        • Kommen Sie nur nach telefonischer Terminvereinbarung. Davon ausgenommen sind Notfälle.
        • Betreten Sie die Ambulanz erst unmittelbar vor Ihrem Termin.
        • Das Tragen FFP2-Schutzmaske ist im gesamten Innenbereich des Klinikums verpflichtend.

        GEPLANTER STATIONÄRER AUFENTHALT

        Wenn Sie zu einem geplanten stationären bzw. tagesklinischen Aufenthalt ins Klinikum kommen, beachten Sie bitte: