1000ste Geburt im Jahr 2020

  • Moritz heißt das Jubiläumsbaby 2020 im Kardinal Schwarzenberg Klinikum

(18.11.2020, Schwarzach/Salzburg) – Grund zum Feiern gibt es im Kardinal Schwarzenberg Klinikum: Bei der 1000. Geburt des Jahres erblickte in der Nacht auf Dienstag (17.11.) der kleine Moritz aus Altenmarkt das Licht der Welt. 23 der bis dahin 1000 Geburten in diesem Jahr waren Zwillingsgeburten – Moritz ist damit das 1023. Baby, das im Jahr 2020 im Schwarzacher Klinikum geboren wurde. Mutter und Kind sind wohlauf.

Strenges Covid-Sicherheitskonzept

Das Kardinal Schwarzenberg Klinikum ist mit knapp 1200 Neugeborenen jährlich das zweitgrößte Zentrum für Geburtshilfe im Bundesland Salzburg. „Es freut uns, dass so viele Eltern unser Klinikum als Geburtsspital wählen und uns auch in Zeiten von Corona ihr Vertrauen schenken“, sagt Primar Dr. Frank Tuttlies, Leiter der Abteilung Frauenheilkunde und Geburtshilfe, und betont: „Wir haben ein strenges Covid-Sicherheitskonzept, das sich sehr gut bewährt. So können wir gewährleisten, dass auch CoV-positiv getestete Schwangere bestmöglich versorgt werden und ihr Baby sicher bei uns zur Welt bringen können.“

Das Schwarzacher Klinikum ist weit über die Bezirksgrenzen hinaus als Geburtsspital beliebt – nach dem Pongau bildet der Pinzgau das größte Einzugsgebiet, gefolgt vom Bezirk Liezen (Stmk.), dem Tennengau und dem Lungau. Primar Tuttlies: „Wir stehen für moderne Geburtshilfe mit umfassender Betreuung und Beratung von Beginn der Schwangerschaft bis zur Nachsorge nach der Geburt. Ein wesentlicher Pluspunkt ist auch die hervorragende Versorgung durch unsere Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin – insbesondere auch bei Risikogeburten. Für unsere Gebärdenden stehen rund um die Uhr Fachärzte aus Gynäkologie, Anästhesie und Pädiatrie bereit.“

---

Factbox 1000. Geburt 2020 im Klinikum Schwarzach:

+ 1000. Geburt = 1023. Baby
+ Name: Moritz Guggi, geboren am 17.11.2020
+ Geburtszeit: 2:01 Uhr
+ Mutter: Kristina Guggi
+ Wohnort: Altenmarkt
+ Stichtag 17.11.2020: 1023 Kinder bei 1000 Geburten (davon 23 Zwillingsgeburten)

Geburtenzahlen gesamt jährlich im Klinikum Schwarzach seit 2015:

2019: 1194 Kinder bei 1173 Geburten (davon 21 Zwillingsgeburten)
2018: 1122 Kinder bei 1099 Geburten (davon 23 Zwillingsgeburten)
2017: 1177 Kinder bei 1142 Geburten (davon 35 Zwillingsgeburten)
2016: 1155 Kinder bei 1122 Geburten (davon 33 Zwillingsgeburten)
2015: 1064 Kinder bei 1049 Geburten (davon 15 Zwillingsgeburten)

WICHTIGE INFORMATIONEN

Durch die Sanierung und Verbreiterung der Zufahrt Ost kommt es im Zeitraum vom 21. Juni bis 28. August zu Änderungen in der Zufahrts- bzw. Zugangssituation.

Die Zufahrt zum Klinikum ist bis zum Besucherparkplatz möglich. Der Fußweg zum Klinikum wird umgeleitet. Bitte folgen Sie der Beschilderung ausgehend vom Parkplatz.

Die Zufahrt für Notfälle und gehbeeinträchtigte Patienten und Besucher erfolgt über das Ortszentrum Schwarzach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Der Zugang in das Klinikum ist ausschließlich über den Haupteingang (Zufahrt Ost) nach erfolgtem Screening möglich.

Die Zufahrt West (vom Ortszentrum Schwarzach kommend) ist für Fußgänger geöffnet. Bitte folgen Sie dem Weg durch das Klinikum-Areal zum Screening-Bereich beim Haupteingang.

Ein Nachweis über eine geringe epidemiologische Gefahr ist erforderlich und beim Betreten des Klinikums vorzuweisen.

Es gilt die 3-G Regel:

Getestet

  • PCR-Test (nicht älter als 72 Std.)
  • Antigen-Test (nicht älter als 48 Std.)
  • Antigen-Selbsttest mit QR-Code (nicht älter als 24 Std.)
  • Nachweis über neutralisierende Antikörper (max. 3 Monate alt)

Geimpft:

  • Mindestens 22 Tage und höchstens 9 Monate nach der ersten Teilimpfung
  • Zwischen 1. und 2. Teilimpfung dürfen max. 3 Monate liegen

Genesen:

  • Ärztliche Bestätigung oder Absonderungsbescheid über eine in den vergangenen 6 Monaten durchgemachte und aktuell abgelaufene Infektion

Das Tragen einer Mund-Nasen-Schutzmaske ist im gesamten Innenbereich des Klinikums verpflichtend. Die Maskenpflicht gilt ab dem Alter von 6 Jahren.Textile Mund-Nasen-Schutzmasken sind nicht zulässig.

 

Wenn Sie zu einem geplanten stationären bzw. tagesklinischen Aufenthalt ins Klinikum kommen, gilt:

 

BESUCHE

Zum Schutz unserer PatientInnen und MitarbeiterInnen gelten folgende Besuchsregeln:

Grundsätzlich gilt:

  • 3-G-Regel 
  • Besuchszeiten täglich von 15.00 -19.00 Uhr 
    Ausnahmen: Besuch von Patienten der Kinder- und Jugendheilkunde, Patienten in lebenskritischen Situationen und in Palliativbetreuung
  • Das Tragen einer Mund-Nasen-Schutzmaske ist im gesamten Innenbereich des Klinikums für Besucher ab 6 Jahren verpflichtend. 

Im Patientenzimmer gilt:

  • Pro Patient ist gleichzeitig nur eine Besuchsperson im Zimmer erlaubt. Ausnahme: zusätzlich 1 Kind pro Patient als Besucher im Zimmer 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

AMBULANZBETRIEB

Bitte beachten Sie:

  • Kommen Sie nur nach telefonischer Terminvereinbarung. Davon ausgenommen sind Notfälle.
  • Betreten Sie die Ambulanz erst unmittelbar vor Ihrem Termin.
  • Das Tragen einer Mund-Nasen-Schutzmaske ist im gesamten Innenbereich des Klinikums verpflichtend.

 

VERANSTALTUNGEN IM KLINIKUM 

Veranstaltungen können derzeit nicht stattfinden. 

MEHR INFORMATIONEN