Ambulanz Neurologie

Notfälle


Für neurologische Notfälle ist unsere Zentrale Notaufnahme (ZNA)täglich von 0-24 h geöffnet (keine Anmeldung erforderlich!).

Eingang A, Erdgeschoss

Allgemeinambulanz und Spezialambulanzen

Sie finden uns in Gebäude C, 5. Stock.

  • Vom Besucherparkplatz kommend: Haupteingang > Ambulanz-Straße > Eingang C
  • Vom Ortszentrum kommend: Eingang C

Zum interaktiven Lageplan.

Terminvergaben

Terminvereinbarungen bitte telefonisch unter der Nummer +43 6415 7101 - 7521

Sie erreichen uns Montag - Freitag, 07.30 - 16.00 Uhr

Bitte beachten Sie:

Kommen Sie nur nach telefonischer Terminvereinbarung.

Kommen Sie nach Möglichkeit ohne Begleitperson zu uns.

Betreten Sie die Ambulanz erst unmittelbar vor Ihrem Termin.

Das Tragen einer FFP2-Schutzmaske ist verpflichtend.

Bitte halten Sie mindestens 2 Meter Abstand zu anderen.

Bitte desinfizieren Sie Ihre Hände.

Bitte sehen Sie von Ihrem Termin ab, wenn Sie sich krank fühlen (Husten, Erkältung etc.) und/oder Fieber haben. Wir bitten Sie in diesem Fall um Kontaktaufnahme und finden gerne einen neuen Termin für Sie.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der derzeitigen Situation Ambulanzzeiten vorübergehend geändert sein können. 

 

Ambulanzzeiten

Allgemeinambulanz
Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag, 09.00 - 11.30 Uhr
Donnerstag ab 09.30 Uhr
(Bitte telefonisch voranmelden)


Elektroencephalographie (EEG)
Montag - Freitag
(Bitte telefonisch voranmelden)


Kopfschmerzambulanz
Dienstag und Freitag, 13.00 - 15.00 Uhr
(Bitte telefonisch voranmelden)


Neurophysiologische Ambulanz (Nervenleitgeschwindigkeitsmessung NLG, Elektromyographie EMG)
Montag - Freitag, 11.00 Uhr
(Bitte telefonisch voranmelden)

Bitte beachten:

Wichtig: Bringen Sie eine Liste der Medikamente mit, die Sie fallweise oder kontinuierlich einnehmen. Wir brauchen zur Erstuntersuchung auch sämtliche Vorbefunde inklusive aller Bilder bzw. Datenträger von Röngtenuntersuchungen, Computertomografien (CT) oder Magnetresonanztomografien (MRT).

Wir weisen darauf hin, dass es Wartezeiten für die Untersuchungen gibt, außer es handelt sich um einen Akutfall. Termine für ausgewählte Eingriffe vergeben wir in einem Zeitraum von sechs bis acht Wochen. Um eine möglichst rasche Abwicklung zu gewährleisten, können wir Wünschen nach bestimmten Personen aus unserem Team nicht nachkommen.

Die Dringlichkeit der Befundschreibung liegt im Ermessen der untersuchenden Ärztin bzw. des Arztes. Ist es nötig die Informationen sehr dringend weiterzuleiten, wird Ihnen ein handschriftlicher ärztlicher Kurzbrief mitgegeben oder es erfolgt eine telefonische Kontaktaufnahme mit Ihrem behandelnden Arzt.

Ansprechpartner

WICHTIGE INFORMATIONEN

Ein Nachweis über eine geringe epidemiologische Gefahr ist erforderlich und beim Betreten des Klinikums vorzuweisen.

Es gilt die 3-G Regel:

Getestet

  • PCR-Test (nicht älter als 72 Std.)
  • Antigen-Test (nicht älter als 24 Std.)
  • Antigen-Selbsttest mit QR-Code (nicht älter als 24 Std.)
  • Nachweis über neutralisierende Antikörper (max. 3 Monate alt)

Geimpft:

  • Aktuelle Informationen zu den Regelungen betreffend Corona-Schutzimpfung finden Sie hier.

Genesen:

  • Ärztliche Bestätigung oder Absonderungsbescheid über eine in den vergangenen 6 Monaten durchgemachte und aktuell abgelaufene Infektion

Im gesamten Klinikum-Bereich ist das Tragen einer FFP-2-Maske verpflichtend. Die FFP-2-Maskenpflicht gilt ab dem Alter von 14 Jahren, ab 6 Jahren kann stattdessen ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Jüngere Kinder müssen den Mund-Nasenbereich nicht abdecken.

 

Wenn Sie zu einem geplanten stationären bzw. tagesklinischen Aufenthalt ins Klinikum kommen, gilt:

 

AMBULANZBETRIEB

Bitte beachten Sie:

  • Kommen Sie nur nach telefonischer Terminvereinbarung. Davon ausgenommen sind Notfälle.
  • Betreten Sie die Ambulanz erst unmittelbar vor Ihrem Termin.
  • Das Tragen FFP2-Schutzmaske ist im gesamten Innenbereich des Klinikums verpflichtend.