Leistungsangebot Orthopädie

Hüfte

Knie

Wirbelsäule

Schulter

  • Rotatorenmanschettennaht
  • Erweiterung des Schulterdaches bei Einengung (arthroskopisch oder offen)
  • Operationen am Schultereckgelenk (AC-Gelenk)
  • Entfernung von Kalkablagerungen in den Sehnen der Schulter
  • Arthroskopische Operationen bei Verletzungen des Schultermeniskus oder der langen Bicepssehne
  • Arthroskopische Kapselraffung bzw. Refixation bei chronisch rezidivierender Schulterverrenkung
  • Schultertotal- oder Teilendoprothese (künstliches Schultergelenk)

Fuß

  • Hallux valgus (Ballenzeh)
  • Hammerzehenoperationen
  • Operationen des sogenannten Morton Neurinoms
  • Versteifungsoperationen bei Abnützung (Arthrose) der Fußwurzelgelenke
  • Operationen eines Fersensporns
  • Operationen bei kindlichem und erworbenem Plattfuß
  • Behandlung des kindlichen Klumpfußes

Sprunggelenk

  • Arthroskopisch assistierte Operationen zur Behandlung bei schmerzhafter Beweglichkeit durch "Knochennasen"
  • Arthroskopisch assistierte Operationen zur Behandlung von Knorpelschäden
  • Versteifung bei abgenütztem Gelenk
  • Bandplastik bei instabilem Gelenk

Ellenbogen

  • Arthoskopische Operationen bei Gelenksabnützung und freien Gelenkskörpern
  • Operation eines Tennisellenbogens bzw. eines Golferellenbogens
  • Operationen bei Nervenengpass-Syndromen

Hand

  • Operation eines Karpaltunnelsyndroms
  • Operation bei Verdickung u. Verkürzung der Hohlhandfaszie (Mb. Dupuytren)
  • Operation eines schnappenden Fingers
  • Operation bei Abnützung des Daumensattelgelenkes (Rhizarthrose)
  • Operation eines Ganglions

Sonstiges

  • Operationen von gutartigen Knochentumoren bei Erwachsenen und Kindern
  • Operationen bei Gelenksinfektionen

CORONAVIRUS - WICHTIGE INFORMATIONEN

Der Zugang in das Klinikum ist ausschließlich über den Haupteingang (Zufahrt Ost) nach erfolgtem Screening  (Temperaturkontrolle + Symptomabfrage + Passwortabfrage bei Besuchern) möglich.

Die Zufahrt West (vom Ortszentrum Schwarzach kommend) ist für Fußgänger geöffnet. Bitte folgen Sie dem Weg durch das Klinikum-Areal zum Screening-Bereich beim Haupteingang.

Wenn Sie zu einem geplanten stationären bzw. tagesklinischen Aufenthalt ins Klinikum kommen, füllen Sie bitte das Symptom- und Fieberprotokoll aus.

 

BESUCHE

Zum Schutz unserer PatientInnen und MitarbeiterInnen gilt wieder ein weitgehendes Besuchsverbot.

In den unten angeführten Ausnahmefällen ist ein Besuch möglich:

  • Einmal pro Woche eine Person für 1 Stunde (von 15.00 - 19.00 Uhr): PatientInnen, die länger als 7 Tage stationär aufgenommen sind.
  • Einmal täglich eine Person für 1 Stunde (von 15.00 - 19.00 Uhr): Patientinnen auf der Wochenstation (keine Geschwisterkinder)
  • Nach Absprache: PatientInnen in lebensbedrohlichen Situationen oder in Palliativbetreuung; Verabschiedung durch Angehörige; PatientInnen der Kinder- und Jugendmedizin

Für eine optimale Planung Ihres Besuchs beachten Sie bitte Folgendes:

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

AMBULANZBETRIEB

Bitte beachten Sie:

  • Kommen Sie nur nach telefonischer Terminvereinbarung. Davon ausgenommen sind Notfälle.
  • Betreten Sie die Ambulanz erst unmittelbar vor Ihrem Termin.
  • Begleitpersonen sind nur in Ausnahmefällen erlaubt. Mehr Informationen finden Sie hier.
  • Den Fragenbogen für Begleitpersonen finden Sie hier: Fragebogen für Begleitpersonen

 

VERANSTALTUNGEN IM KLINIKUM 

Veranstaltungen können derzeit nicht stattfinden. 

MEHR INFORMATIONEN