Stationen Kinder- und Jugendmedizin

Ein Krankenhausaufenthalt ist für Kinder und Jugendliche eine außergewöhnliche, belastende Situation. Wir setzen daher auf eine ganzheitliche, kindgerechte Behandlung und Betreuung in allen Belangen.

Kontakt:

Sie erreichen unsere Stationen über die Telefonzentrale unter der Nummer: 
+43 6415 7101 - 0

Station "Regenbogen" (F2), 2. Obergeschoss

  • Einzel- und Zweibett-Zimmer für Säuglinge, Kleinkinder, Schulkinder und Jugendliche mit den verschiedensten pädiatrischen Erkrankungen.
  • Außerdem betreuen Fachspezialisten - gemeinsam mit pädiatrischem Personal - Kinder und Jugendliche nach chirurgischen, unfallchirurgischen, orthopädischen und HNO-Operationen.

Station "Sonnenstrahl" (F3), 3. Obergeschoss

Besuchszeiten: Eltern sind zu jeder Zeit willkommen. Großeltern und Geschwister unserer Patienten können täglich von 10:00 - 20:00 Uhr in Begleitung der Eltern kommen. Allen anderen Besuchern und Kindern über 14 Jahren bieten wir Mittwoch und Samstag von 14:30 - 15:00 Uhr die Möglichkeit für Besuche.

Station "Panorama" (F4), 4. Obergeschoss

  • Kinder und Jugendliche mit psychischen oder psychosomatischen Problemen.

Wir bieten Müttern und Vätern die stationäre Mitaufnahme an, um gemeinsam mit uns ihrem kranken Kind optimal helfen zu können.

Besuchszeiten: Montag bis Freitag von 17.30 bis 19.30 Uhr. Samstag ist die Station ab 12.30 Uhr geschlossen. Am Sonntag werden die PatientInnen ab 17.00 Uhr wieder aufgenommen, ab diesem Zeitpunkt dürfen die Erziehungsberechtigten bis 19.30 Uhr auf der Station bleiben.

WICHTIGE INFORMATIONEN

Ein Nachweis über eine geringe epidemiologische Gefahr ist erforderlich und beim Betreten des Klinikums vorzuweisen.

Es gilt die 3-G Regel:

Getestet

  • PCR-Test (nicht älter als 72 Std.)
  • Antigen-Test (nicht älter als 24 Std.)
  • Antigen-Selbsttest mit QR-Code (nicht älter als 24 Std.)
  • Nachweis über neutralisierende Antikörper (max. 3 Monate alt)

Geimpft:

  • Aktuelle Informationen zu den Regelungen betreffend Corona-Schutzimpfung finden Sie hier.

Genesen:

  • Ärztliche Bestätigung oder Absonderungsbescheid über eine in den vergangenen 6 Monaten durchgemachte und aktuell abgelaufene Infektion

Im gesamten Klinikum-Bereich ist das Tragen einer FFP-2-Maske verpflichtend. Die FFP-2-Maskenpflicht gilt ab dem Alter von 14 Jahren, ab 6 Jahren kann stattdessen ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Jüngere Kinder müssen den Mund-Nasenbereich nicht abdecken.

 

Wenn Sie zu einem geplanten stationären bzw. tagesklinischen Aufenthalt ins Klinikum kommen, gilt:

 

AMBULANZBETRIEB

Bitte beachten Sie:

  • Kommen Sie nur nach telefonischer Terminvereinbarung. Davon ausgenommen sind Notfälle.
  • Betreten Sie die Ambulanz erst unmittelbar vor Ihrem Termin.
  • Das Tragen FFP2-Schutzmaske ist im gesamten Innenbereich des Klinikums verpflichtend.