Psychotherapeutische Ambulanz

Sie finden uns im Haus Luise (Haus N), Vinzenzstraße 3, 5620 Schwarzach im Pongau

Zum interaktiven Lageplan.

Zuweisung

Die Zuweisung in die psychotherapeutische Ambulanz erfolgt ...

  • ... über ambulant tätige Fachärzte der Psychiatrie, Neurologie bzw. über Internisten
  • ... über unsere hauseigene Psychiatrische Ambulanz
  • ... über Selbstzuweisung (psychotherapieambulanz@ks-klinikum.at)

Ziele und Methoden

Ziel einer Psychotherapie ist es, seelisches Leid zu heilen oder zu lindern, in Lebenskrisen zu helfen, gestörte Verhaltensweisen und Einstellungen zu ändern und die persönliche Entwicklung und Gesundheit zu fördern.

Bei uns an der Psychotherapeutischen Ambulanz kommen verschiedene psychotherapeutische Methoden zum Einsatz. Im Zentrum steht immer das Gespräch und der Austausch mit der Psychotherapeutin bzw. dem Psychotherapeuten. Dieser Austausch kann bei Bedarf durch Übungen unterstützt und gefördert werden.

Wichtige Voraussetzung für eine Psychotherapie ist Ihr Wunsch, etwas zu verändern, und Ihre grundsätzliche Bereitschaft, sich mit Ihren Gefühlen und Ihrem Erleben zu beschäftigen und sich dabei unterstützen zu lassen.

Rahmenbedingungen

  • Wir behandeln PatientInnen aller gesetzlichen Krankenkassen (SGKK, VAEB, Bauern, SVA).
  • Die Dauer der Behandlung ist nicht vorgegeben, sondern wird auf die individuellen Bedürfnisse der/des PatientIn abgestimmt.
  • Was die Kosten der Psychotherapie betrifft, bieten wir Psychotherapie als Sachleistung für schwer erkrankte PatientInnen (SE) sowie Psychotherapie für wirtschaftlich schwache PatientInnen (WS) an.
  • Die Psychotherapie als Sachleistung (SE) mit einem Selbstbehalt von € 13,70 pro Stunde können wir allen PatientInnen anbieten, denen eine herkömmliche Psychotherapie mit Honorarnote und Bezuschussung durch die Krankenkasse (aktuell € 28 pro Therapiesitzung) aus finanziellen Gründen nicht zumutbar ist.
  • Die Psychotherapie für wirtschaftlich schwache PatientInnen (WS), bei der die Psychotherapie für den Patienten kostenlos ist, können wir allen PatientInnen anbieten, denen aus finanziellen Gründen eine Psychotherapie als Sachleistung (SE) nicht zumutbar ist.

Sie interessieren sich für unser Angebot und möchten auf unsere Warteliste gesetzt werden?

Bitte wenden Sie sich an das Sekretariat der Psychiatrischen Ambulanz unter +43 6415 7101 - 5430 und hinterlassen Sie dort Ihre Kontaktdaten.

Weiteres Angebot: Gruppenpsychotherapie

Psychotherapie kann in Form verschiedener Settings stattfinden. Neben der Einzeltherapie bieten wir an der Psychotherapeutischen Ambulanz auch Gruppentherapie an. Sollten Sie hierzu Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der Psychiatrischen Ambulanz unter +43 6415 7101 - 5430 oder direkt an die Leitung der Psychotherapeutischen Ambulanz unter +43 6415 7101 - 5530.

Sie stehen bei uns auf der Warteliste für ambulante Psychotherapie?

Sie werden von uns innerhalb der nächsten 3 Wochen telefonisch kontaktiert, um einen Termin für ein persönliches Erstgespräch zu fixieren.

Dieses Erstgespräch dient dem gegenseitigen Kennenlernen von PatientIn und PsychotherapeutIn. Besprochen werden Ihr Anliegen, das mögliche Therapieziel und alle Fragen, die Sie und die Psychotherapeutin bzw. der Psychotherapeut haben. Erst nach diesem Erstgespräch treffen Sie die tatsächliche Entscheidung, ob Sie bei uns an der Ambulanz eine Psychotherapie in Anspruch nehmen wollen oder nicht.

Sollten Sie innerhalb der nächsten 3 Wochen keinen Anruf von uns erhalten liegt das daran, dass unsere Warteliste momentan sehr voll ist. Gerne können Sie sich an das Sekretariat der Psychiatrischen Ambulanz unter +43 6415 7101 - 5430 wenden, um die aktuelle Wartezeit zu erfragen.

CORONAVIRUS - WICHTIGE INFORMATIONEN

Sie haben Husten, Atembeschwerden oder Fieber?: Gehen Sie NICHT in ein Krankenhaus oder eine Arztpraxis, sondern bleiben Sie zuhause und rufen Sie die Gesundheitshotline 1450 an, um das weitere Vorgehen abzustimmen.

ACHTUNG: GENERELLES BESUCHSVERBOT

Zum Schutz unserer PatientInnen und MitarbeiterInnen gilt ein generelles Besuchsverbot. Davon ausgenommen sind Besuche bei Kindern auf den Stationen der Kinder- und Jugendmedizin sowie bei PatientInnen in Palliativbetreuung – hier ist nach Rücksprache mit der Station pro PatientIn und Tag ein/e BesucherIn erlaubt. Bei Geburten ist eine Begleitperson gestattet. Außerdem erlaubt sind notwendige Begleitpersonen für Gehörlose, PatientInnen mit Demenz, Übersetzer etc.
Bitte sehen Sie jedenfalls von Besuchen ab, wenn Sie sich krank fühlen, Zeichen einer Erkältung aufweisen oder Fieber haben. Kinder bis 14 Jahre sollten nach Möglichkeit nicht auf Besuch ins Klinikum kommen. Für Fragen wenden Sie sich bitte telefonisch an das Stationspersonal unter 06415 71010 - unsere Vermittlung stellt den Kontakt zu den Stationen her.

For the protection of our patients and staff, a general ban on visiting the Kardinal Schwarzenberg Klinikum hospital applies with immediate effect. Exceptions to this are visits to children and patients in palliative care - here one visitor per patient and day is allowed. For child births, one accompanying person is permitted. Please totally refrain from visiting if you feel ill, show signs of a cold or have fever. If possible, children up to 14 years of age should not visit the clinic. If you have any questions, please call the ward staff on +43 (0) 6415 71010 - our operator will connect you with the desired wards.

EINSCHRÄNKUNG AMBULANZBETRIEB

Unsere Ambulanzen sind bis auf weiteres nur noch für Patienten mit akutem Behandlungsbedarf und Patienten mit zwingend notwendigen Kontrollterminen geöffnet.

VERANSTALTUNGEN IM KLINIKUM 

Sämtliche öffentliche Veranstaltungen im Kardinal Schwarzenberg Klinikum und in der Kardinal Schwarzenberg Akademie sind bis auf weiteres abgesagt.

MEHR INFORMATIONEN

Für eine benutzerfreundliche Gestaltung der Website werden Cookies verwendet
Damit ist eine uneingeschränkte Nutzung der Website möglich. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können.

» mehr Informationen