Stationen Innere Medizin

Der Mensch als Individuum steht mit seinen Bedürfnissen im Mittelpunkt unserer Bemühungen. Wir versuchen, den Stationsalltag auf die aktuelle Lebenssituation unserer PatientInnen abzustimmen und sie unterstützend zu betreuen.

Wir wollen unsere PatientInnen in ihrer Gesamtheit - also Körper und Seele - betrachten und wahrnehmen. Aus diesem Grund geht unser Bemühen dahin, auch auf Religion, Kultur und Würde Rücksicht zu nehmen.

Wir sind bemüht, die PatientInnen regelmäßig über ihren aktuellen Gesundheitszustand zu informieren. Wichtig ist uns, sofern unsere PatientInnen damit einverstanden sind, auch die Angehörigen in den Betreuungs- und Behandlungsprozess einzubinden.

Im Sinne einer ganzheitlichen Betreuung arbeiten wir mit DiätologInnen, PhysiotherapeutInnen, PsychologInnen, dem Team der Seelsorge und mit zahlreichen anderen Disziplinen und Berufsgruppen eng zusammen. Kinästhetische Richtlinien sind aus unserer täglichen Arbeit mittlerweile ebenso wenig wegzudenken wie basale Stimulation, Bobathpflege oder modernes Wundmanagement.

Unsere Stationen

Station A2 (Gebäude A, 2. Stock)

Allgemeine Klasse

Besuchszeiten: 13.00 bis 15.00 Uhr und 19.00 bis 20.00 Uhr

 

Station A3 (Gebäude A, 3. Stock)

Allgemeine Klasse

Besuchszeiten: 13.00 bis 15.00 Uhr und 19.00 bis 20.00 Uhr

 

Station A4 (Gebäude A, 4. Stock)

Sonderklasse

Besuchszeiten: 10.00 bis 20.00 Uhr

 

Bereich Palliative & Supportive Care (Gebäude A, 4. Stock)

Mehr Informationen

 

Intensivstation (Gebäude F, 1. Stock)

Mehr Informationen

Sie haben Fragen zu Ihrem Aufenthalt?

Umfangreiche Informationen rund im Ihren Aufenthalt finden Sie hier.

WICHTIGE INFORMATIONEN

Ein Nachweis über eine geringe epidemiologische Gefahr ist erforderlich und beim Betreten des Klinikums vorzuweisen.

Es gilt die 3-G Regel:

Getestet

  • PCR-Test (nicht älter als 72 Std.)
  • Antigen-Test (nicht älter als 24 Std.)
  • Antigen-Selbsttest mit QR-Code (nicht älter als 24 Std.)
  • Nachweis über neutralisierende Antikörper (max. 3 Monate alt)

Geimpft:

  • Aktuelle Informationen zu den Regelungen betreffend Corona-Schutzimpfung finden Sie hier.

Genesen:

  • Ärztliche Bestätigung oder Absonderungsbescheid über eine in den vergangenen 6 Monaten durchgemachte und aktuell abgelaufene Infektion

Im gesamten Klinikum-Bereich ist das Tragen einer FFP-2-Maske verpflichtend. Die FFP-2-Maskenpflicht gilt ab dem Alter von 14 Jahren, ab 6 Jahren kann stattdessen ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Jüngere Kinder müssen den Mund-Nasenbereich nicht abdecken.

 

Wenn Sie zu einem geplanten stationären bzw. tagesklinischen Aufenthalt ins Klinikum kommen, gilt:

 

AMBULANZBETRIEB

Bitte beachten Sie:

  • Kommen Sie nur nach telefonischer Terminvereinbarung. Davon ausgenommen sind Notfälle.
  • Betreten Sie die Ambulanz erst unmittelbar vor Ihrem Termin.
  • Das Tragen FFP2-Schutzmaske ist im gesamten Innenbereich des Klinikums verpflichtend.