Haartreff Klinikum Friseur

Bitte beachten Sie, dass ein Friseurbesuch nur nach erfolgter Überprüfung anhand der 3-G-Regel möglich ist. 

 

Ein gepflegtes Aussehen hebt das Wohlbefinden und ein Friseurbesuch ist für viele Patientinnen und Patienten eine willkommene Abwechslung zum Klinikum-Alltag. Mit dem Salon „Haartreff“ bieten Elisabeth Knab und ihr Team professionellen Service direkt im Klinikum (Gebäude B, Haupteingang). Zu den Angeboten gehören:

  • Schneiden, Waschen, Föhnen
  • Frisur- und Farbberatung
  • Meschen
  • Dauerwellen
  • Wimpern- und Augenbrauenfärben
  • Haarersatz in individuell gewünschten Farben und Formen

Bei den Haarersätzen können die Haartreff-Leiterin Elisabeth Knab und ihr Team auf langjährige Erfahrung mit PatientInnen zurückgreifen und so eine individuelle Beratung anbieten. Um die passende Perücke zu finden, nehmen sich die Expertinnen besonders viel Zeit und bieten persönliche Beratungstermine auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten.

Zudem können im Haartreff auch Mützen erworben werden, die ganz nach individuellen Wünschen und Vorstellungen angefertigt werden.

Kontakt & Öffnungszeiten:

Montag                               10.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch                            13.00 - 19.00 Uhr

Freitag                                13.00 - 18.00 Uhr


Auskünfte und telefonische Voranmeldung unter
+43 6415 7101-2781

Auf Ihr Kommen freut sich das Haartreff Team!

Der Friseursalon befindet sich im Gebäude B direkt im Bereich des Haupteingangs.

WICHTIGE INFORMATIONEN

Ein Nachweis über eine geringe epidemiologische Gefahr ist erforderlich und beim Betreten des Klinikums vorzuweisen.

Es gilt die 3-G Regel:

Getestet

  • PCR-Test (nicht älter als 72 Std.)
  • Antigen-Test (nicht älter als 24 Std.)
  • Antigen-Selbsttest mit QR-Code (nicht älter als 24 Std.)
  • Nachweis über neutralisierende Antikörper (max. 3 Monate alt)

Geimpft:

  • Aktuelle Informationen zu den Regelungen betreffend Corona-Schutzimpfung finden Sie hier.

Genesen:

  • Ärztliche Bestätigung oder Absonderungsbescheid über eine in den vergangenen 6 Monaten durchgemachte und aktuell abgelaufene Infektion

Im gesamten Klinikum-Bereich ist das Tragen einer FFP-2-Maske verpflichtend. Die FFP-2-Maskenpflicht gilt ab dem Alter von 14 Jahren, ab 6 Jahren kann stattdessen ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Jüngere Kinder müssen den Mund-Nasenbereich nicht abdecken.

 

Wenn Sie zu einem geplanten stationären bzw. tagesklinischen Aufenthalt ins Klinikum kommen, gilt:

 

AMBULANZBETRIEB

Bitte beachten Sie:

  • Kommen Sie nur nach telefonischer Terminvereinbarung. Davon ausgenommen sind Notfälle.
  • Betreten Sie die Ambulanz erst unmittelbar vor Ihrem Termin.
  • Das Tragen FFP2-Schutzmaske ist im gesamten Innenbereich des Klinikums verpflichtend.